arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagramlogo-spe-kleinmailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blankTwitteryoutube
Inhaltsbereich
Lasse Nielsen,
02.03.2020

Wahlparty und Wahlnachlese

Foto: Lasse Nielsen

Es war ein langer, intensiver und schöner Wahlkampf, seit Anfang des Jahres standen viele Wahlhelfer*innen aus Groß Borstel zweimal die Woche in der Borsteller Chaussee und verteilten Wahlinformationen, stellten Wahlplakate auf, bereiteten Infoveranstaltungen vor oder besuchten die Bürger*innen beim Tür zu Tür Wahlkampf.

Umso mehr sind alle Helfer*innen froh, dass sich das Engagement gelohnt hat und unsere Wahlkreiskandidaten auf Platz 1 und 2Gulfam Malik (31.755 Stimmen) und Dorothee Martin (27.498 Stimmen) wieder in die Hamburgische Bürgerschaft eingezogen sind.

Die Ergebnisse im Wahlkreis 10 (Groß Borstel, Klein Borstel, Alsterdorf, Ohlsdorf, Fuhlsbüttel und Langenhorn) liegen mit 37,9% knapp unter dem Hamburger Durschnitt und die SPD ließ trotzdem alle anderen Parteien weit hinter sich zurück.

Schaut man sich die Ergebnisse der Wahl in Groß Borstel an, dann passt sich der Stadtteil gut ins restliche Bild der Stadt ein. Mit soliden 39,7% überzeugte auch hier die SPD im wohl schönsten Stadtteil Hamburgs.

Eine Übersicht über alle Wahlergebnisse findet sich auf Wahlen in Hamburg.

Wahlparty der SPD in der Markthalle

Bevor die ersten Hochrechnungen über die Bildschirme liefen oder im Radio zu hören waren, war die Stimmung auf der Wahlparty der SPD in der Markthalle genau so gut wie unser späteres Ergebnis. Zusammen mit vielen anderen Genossen und Genossinnen feierte auch die SPD Groß Borstel das Ergebnis der Wahl und den vorherigen Wahlkampf (s. Bild unten).

Nach den ersten Hochrechnungen war die Stimmung in der Markthalle umso besser. Die SPD lag weit vorne und ein Ergebnis war abzusehen. Zusammen mit unserem 1. BürgermeisterDr. Peter Tschentscherfeierten wir den positiven Ausgang bis spät in die Nacht.

Wahlnachlese der SPD Groß Borstel

Nach der Bekanntgabe der vorläufigen Endergebnisse der Wahl traf sich die SPD Groß Borstel am 25. Februar zur Distriktsitzung und Wahlnachlese im Stavenhagenhaus. Rund zehn Genossen und Genossinnen kamen an diesem regnerischen Abend zusammen, um über den Wahlkampf, die Ergebnisse und, was jetzt auf uns zukommt, zu sprechen.

Die Ergebnisse in Groß Borstel spiegeln im Großen und Ganzen auch die Ergebnisse der Stadt wieder:

Die Wahlbeteiligung war mit 69,3% überdurchschnittlich im Hamburgvergleich.
Die SPD konnte 39,7% der Wähler auf sich vereinen.
Die CDU verlor stark und landete bei 10,8%.
Die Linke bekam 8,5% der Wählerstimmen.
Die FDP schaffte es auch in Groß Borstel nicht die Wähler*innen zu überzeugen und bekam 4,8%.
Die Grünen nahmen auch in Groß Borstel an Prozentpunkten zu und landeten bei 26,3%.
Die AfD wäte nach dem Willen der Groß Borstler*innen nicht in die Hamburger Bürgerschaft gelangt und lag bei 4,3%.
Sonstige Parteien konnten 5,7% der Wähler*innen von sich überzeugen.

Als SPD Groß Borstel bedanken wir uns bei allen Wähler*innen für das entgegengebrachte Vertrauen. Unsere Parteiführung in Hamburg wird sich schnell damit befassen, wieder eine gute Regierung aufzustellen, um Hamburg weiter gut zu regieren.

Wir freuen uns darauf, das Regierungsprogramm auch in Groß Borstel umsetzen zu können: besserer ÖPNV, RISE Programm, bessere Infrastruktur, mehr Mobilität, eine starke Wirtschaft, gute Bildung in guten Schulen und das alles im Einklang mit einem konsequenten Umweltschutz, um auch Hamburg zur Umwelthauptstadt zu machen.

Foto: Lasse Nielsen

Groß Borstel auf der SPD-Wahlparty am 23.02.2020 in der Markthalle